Aktuelles
  • Neue Datenschutzerklärung wird beim anmelden angezeigt !

DT80 springt nach Motorrevision nicht mehr an...

EyYoo

Hobby-Bastler
Hallo,
Meine 80ger Lc1 springt nicht an,bzw. der Grund dafür ist das sie zu wenig Sprit bekommt. Sie gibt nur töne von sich wenn man Sprit ins Kerzenloch tut, Sprit im Vergaser kommt an, beim öffnen der Schwimmerkammerablassschraube kommt ordentlich Sprit raus, dieser kommt aber nicht in die Brennkammer.

Vergaser habe ich mindestens schon 5mal gereingt mit Bremsenreinger und 10Bar Druck durchgepustet, alles ausgebaut Düsenstock etc.

Membran sind super, lassen kein Licht durch

Kompressionen, voll vorhanden, springt ja auch mit Sprit im brennraum an, aber dreht dann total hoch weil sie keinen nach bekommt sonder nur Luft.

Ich weiß nicht mehr weiter, Benzinfilter und Tankfilter auch bereits gereinigt.
 
Hi,
ich versuch mal mein Glück:

1. Spritschlauch am Vergaser abstecken und Benzinhahn auf. Da sollte es laufen...
2. Schwimmerkammer öffnen und schauen, ob Sprit ankommt, wenn der Schwimmer unten hängt. Wenn Du ihn dann hochdrückst, muss es aufhören.
3. Mit einem ganz dünnen Draht (findest Du im Motorraum vom Auto -> Draht vom Ölzettel) die Neben- und Hauptdüse durchstochern.
4. ist eine 110er Hauptdüse drinnen (bei 80ccm Motor) und hängt die Düsennadel auf der 4. Raste von oben?
5. hängt der Choke oder ist er freigängig?
6. wie sieht's mit dem Seilzugspiel aus? Sollten 2mm sein. Bitte nach Einstellung auch an der Ölpumpe nachstellen!!!
7. Standgasschraube so einstellen, dass der Schieber sich gerade anhebt.
8. alles zusammenbauen und testen.

PS: Läuft sie einigermaßen, wenn Du den Gasgriff etwas aufdrehst?
 
Hallo,
Benzin kommt aus dem Schlauch und in der Kammer an, Vergaser läuft auch nicht über.
Der komplette Motor lief einwandfrei vor der Revision! Vergaser Setup ist original. Choke hängt nicht

Ölpumpe lahm gelegt, Gemischdchmierung und Gashahn aufreißen hilft auch nicht...
 
EyYoo schrieb:
Hallo,
Meine 80ger Lc1 springt nicht an,bzw. der Grund dafür ist das sie zu wenig Sprit bekommt. Sie gibt nur töne von sich wenn man Sprit ins Kerzenloch tut, Sprit im Vergaser kommt an, beim öffnen der Schwimmerkammerablassschraube kommt ordentlich Sprit raus, dieser kommt aber nicht in die Brennkammer.

Vergaser habe ich mindestens schon 5mal gereingt mit Bremsenreinger und 10Bar Druck durchgepustet, alles ausgebaut Düsenstock etc.

Membran sind super, lassen kein Licht durch

Kompressionen, voll vorhanden, springt ja auch mit Sprit im brennraum an, aber dreht dann total hoch weil sie keinen nach bekommt sonder nur Luft.

Ich weiß nicht mehr weiter, Benzinfilter und Tankfilter auch bereits gereinigt.
Mal geschaut ob sie Öffnet ??? oder sind die Verklebt :roll:
 
Danica schrieb:
Mal geschaut ob sie Öffnet ??? oder sind die Verklebt :roll:

Das war auch meine erste Überlegung. Hört sich wirklich stark nach ner hängenden Membran an !

Haste mal den Luftfilter abgemacht und Startpilot in den Vergaser gesprüht ?
 
Hmm, wieso sollten sie verklebt sein? Beim Ausbau haben sie geöffnet, aber ich baue sie nochmal aus und prüfe ob sie öffnen
 
Jetzt mal zwei blöde Fragen:
1. Hast Du den Kanal für die Getrenntschmierung am Vergaser geschlossen?
2. Hast Du den Kolben mit dem Pfeil in Auslassrichtung eingebaut?
 
LukasStinzi schrieb:
Jetzt mal zwei blöde Fragen:
1. Hast Du den Kanal für die Getrenntschmierung am Vergaser geschlossen?
2. Hast Du den Kolben mit dem Pfeil in Auslassrichtung eingebaut?

Das wärs jetzt :lol:
Ich versteh nicht warum die Dinger immer "einwandfrei gelaufen" sind ......
...... wieso geht man dann als Laie da ran :roll: :?:
 
Kolben ist richtig rum, am Vergaser ist ein blindstopfen für die getrenntschmierung und die ölpumpe ist lahmgelegt
 
So letzter Vorschlag:
1. Welcher Auspuff ist drauf? Meine läuft mit dem Gianelli garnicht!
2. Wenn die Motorhälften auseinander waren, hast Du sie mit Dichtmasse wieder abgedichtet?
3. ist der Vergaserschieber richtig drin?

Soooo das war's jetzt mit meinen Vorschlägen, da die 2-Takter normalerweise immer laufen, auch wenn man sie auf's Brutalste missbraucht!
 
Ach ja: Haupt- und Nebendüse durchstechen (mit ganz dünnem Draht; findet man am Ölzettel vom Auto im Motorraum). Hab ich aber glaub schon mal erwähnt...?!
 
Mit Dirko abgedichtet, Düsen mit dreht gesäubert, Original Auspuff, Schieber natürlich richtig drauf.

Sie bekommt einfach kein Spriz oder halt viel zu viel Luft, werde mir nochmal den Polrad Simmering angucken
 
müsste auch ohne laufen :roll:
ich schätze mal ganz grober fehler beim zusammenbau....

jetzt kommt das problem der Ferndiagnose .......
Wenn alles richtig ist muß die laufen....
wie alt ist der Zyl. satz ? Kolbenringe? :roll:
 
so, mach mal den Kerzenstecker ab und halte das Dicken Kabel 8mm von der Masse weg und Trete durch, da sollte ein Kräftiger funke überspringen.
Die Düsen tut man NIEMALS mit Draht durchstechen dadurch ändert sich das Durchflussverhalten ....
Dreh die Gemischschraube bis zum einsetzten rein und 1,5 Umdrehungen wieder raus dann sollte sie laufen ! \:D/ :bday:
Lg
 
Naja, wenn man keinen Zaundraht verwendet, passiert den Düsen garnichts. Ich habe das schon bei vielen Fahrzeugen und verstopften Düsen gemacht. Der Draht muss halt dünner sein, als das Loch in der Düse.
 
Das stimmt! Aber wenn sie mal richtig verklebt ist (nach langer Standzeit) hilft das nichtmehr...

Ich hab bloß keine Ahnung mehr, warum der Motor nicht mehr anspringt bzw. warum kein Sprit ankommt...
 
Zurück
Oben