Aktuelles
  • Neue Datenschutzerklärung wird beim anmelden angezeigt !

Frage zur Ölpumpe

DT-Fan

Advanced Tuner
hallo Leute ich hab mal so ne frage, wofür ist die Scheibe und die Mutter bei der Ölpumpe ? Meine DT hat die nähmlich net mehr, verändert sich dadurch das Förderverhalten ?
lg
 
Bild !
welche Scheibe/Mutter ?
Grundsätzlich gilt, fehlt ein Teil ist die Funktion nicht mehr gegeben :p
 
Hi,
auf der Welle sind kleine Messing-Scheiben. Mit ihnen stellt man die Fördermenge ein. Darüber kommt eine große Unterlegscheibe als Anschlag (auch für die Fördermenge) und diese wird dann mit einem Sprengeing und einer Mutter gesichert.

Falls Du die Maße (Stärke) der Messingscheiben für die Mengeneinstellung brauchst, kann ich weiterhelfen!
 
Ach ja:
mehr Messingscheiben (dickere Scheiben) -> mehr Ölförderung
weniger Messingscheiben (dünnere Scheiben) -> weniger Ölförderung
 
Ich muss jetzt ganz breit schmunzeln :lol: :lol: :lol:
Das erklärt den enormen 2-Takt Ölverbrauch und das Tropfen aus dem esd. :lol: Ich hab noch so scheiben von ner anderen Pumpe, ich weiß aber net wirklich ob die ori sind. wie dick sind den die Originalscheiben ? Könntest du mir sagen wie dick die sind ? Bzw die Maße durchgeben ?
Danke für deine Ausführlichen Antworten !
Liebe Grüße ! :wink:
 
ah und ich glaub du hast dich da vertan mit weniger und mehr, durch eine Dünnere Scheibe wird der Kolbenhub ja Größer
Liebe Grüße ! :p
 
Sieh's positiv: an nem Kolbenfresser bleibst Du schon mal nicht stehen! :)

Wenn Du noch den originalen Motor hast (bis 4. Übermaß) brauchst Du eine 1 bis 1,3mm Messingscheibe. Ab 115ccm würde ich so um die 2mm verwenden. Die Stärke der großen Scheibe ist egal, da ja nur die untere Auflagefläche wichtig ist.
 
Nein! Das stimmt so. Mit einer dickeren Scheibe fährt der Kolben weiter rein und fördert somit mehr Öl. Der Kolben wird nämlich durch die große Unterlegscheibe oben auf den Messingscheiben gehalten. Mit mehreren Scheiben (dicker) ist ja die große Scheibe weiter vom Anschlag entfernt und der Kolben fährt weiter rein.
 
Sieht man auch auf den Bildern ganz gut. Bild 1: dünne Scheibe -> Kolben weiter außen -> weniger Ölförderung

Bild 2: dicke Scheibe -> Kolben weiter innen -> mehr Ölförderung

Kann man sich auch mit einer Spritze aus der Apotheke vorstellen. Du öffnest sie bis zur Hälfte. Dann ziehst Du sie bis zum Anschlag raus und schließt sie wieder bis zur Hälfte. Jetzt kommt die größere Unterlegscheibe ins Spiel: Du kannst die wieder bis zum Anschlag rausziehen aber weiter, als die Hälfte reindrücken, da jetzt zum Kolbenhub die Stärke von der Scheibe dazu kommt.


 
ok habe jetzt im Keller gesucht, gefunden habe ich original scheiben von 2 teilzerlegten ölpumpen :
- 1mm Genau !! :idea:
-2x 0,07 mm
- 0,66 mm

Mein Motor ist original hat aber das 5te Kolbenübermaß :lol: also denke ich bin ich mit der 1mm scheibe gut dabei, oder ?
Lg :wink:
 
Tip Top dann Probier ich das Morgen mal jetzt ist es ein bischen zu spät für zweitakt geschrei :lol:
Danke vielmals :wink:
Liebe grüße
 
so ich hab das jetzt so abgestimmt das zwischen der großem scheibe und der Anschlagstelle 0,10-0,15 mm sind. Weil im Rep buch steht 0,10 mm
Lg :lol:
 
Ok. Ich check das net so ganz. Ist mir aber eigentlich auch egal, da ich mir meine eigenen Markierungen gesetzt hab. Jetzt bekommt meine nämlich im Standgas auch n bissl mehr Öl!

Kannst Du evtl. ein Foto von Deiner Ölpumpe bzw. der Einstellung machen?
 
Ja mach ich bei gelegenheit, muss noch neue Batterien kaufen von der Kamera also wenn die im Leerlauf ein bischen mehr öl bekommt (wie meine (0,15mm ) förderhub) dann qualmt sie nicht also im moment qualmt der Mercedes von meinem Nachbar mehr :lol:
0,15mm sollten locker gehen weil ori sind 0,10 mm und sicher ist sicher !
Mach aber demnächst ein bild :lol:
Liebe grüße !
 
Ok. Kann auch sein, dass ich ne andere Ölpumpe hab, da ich den Abstand nicht richtig einstellen kann. Ich hab aber meine eigenen Markierungen und es funktioniert.

Würde mich aber trotzdem interessieren!
 
Zurück
Oben